FFW LangenbachFFW LangenbachFreiwillige  Feuerwehr Langenbach e.V.
 
Startseite     |     Aktuell     |     Vorstand     |     Einsatzabteilung


  
Termine

   Fahrzeuge

   Geschichte
       - Teil 1
  
    - Teil 2
  
    - Teil 3
       - Teil 4
  
    - Teil 5
  
    - Teil 6

   Bilder

   Archiv


   Gästebuch

   Links

   Kontakt



   Impressum

     
    Geschichte der FFW Langenbach - Teil 3

    Heinz Eichhorn wurde am 4.1.1957 als neuer Ortsbrandmeister gewählt. Um ein schnelles Eingreifen der  Wehr zu ermöglichen, wurde 1958 auf der alten Schule eine Sirene  montiert.

    Mit dem Bau eines neuen  Gerätehauses, das größtenteils in Eigenhilfe erstellt wurde, wurde  im Spätsommer 1967 begonnen. Die Einweihung des neuen Feuerwehrhauses fand im Juni 1968 statt.

    34 Feuerwehrleute haben im Laufe eines Jahres 1496 Stunden freiwillig und unentgeltlich an dem neuen  Gerätehaus gearbeitet. Besonders werden im Protokollbuch als  Hauptträger des Baues Ortsbrandmeister Heinz Eichhorn und Gruppenführer Karl Eller genannt. Architekt Schimko vom Kreisbauamt  zeigte sich von dem Gemeinschaftsgeist in der Freiwilligen Feuerwehr  tief beeindruckt. Bürgermeister Otto Eberhardt, der früher selbst  Ortsbrandmeister war, bezeichnete er als die treibende Kraft bei dem  Projekt.

    Aber auch schon 1966 konnte die  Wehr einen beachtlichen Erfolg für sich verbuchen. Am 28. August  1966 konnte die Freiwillige Feuerwehr Langenbach bei der Schlussübung der Leistungswettkämpfe des Oberlahnkreises belegte die  Feuerwehr Langenbach den 2. Platz unter 30 Wehren. Von 2000 möglichen Punkten erreichten sie 1778 und wurde nur mit winzigen 5 Punkten geschlagen.

    Der Erfolg des Jahres 1966 war wohl  auch ein Ansporn beim Bau des neuen Gerätehauses.

    Auch des Weilburger Tageblatt  berichtete am 26. Juni 1968 von dieser Gemeinschaftsarbeit in Langenbach.

    In der Nacht vom 1.- 2. Mai 1972 heulte in Langenbach die Feuerwehrsirene. Nach 30 Jahren war es der erste Einsatz bei einem  Großbrand in Langenbach.

    Die Feuerwehrmänner Ewald Rühl und Gerhardt Dorth holten am 15.01.1974. aus Ulm ein Leiterfahrzeug mit einer 18m ausfahrbaren Leiter.

    Heute ist ein ähnliches  Leiterfahrzeug in Weilmünster stationiert.






















© Freiwillige  Feuerwehr Langenbach